Termine 2019

16.12.2019

Systemische Strukturaufstellungen

Berlin / Praxis für Unterscheidung und Zusammenhang Dr. Tanja Rode

Aufstellungen werden häufig mit einer Gruppe von Menschen durchgeführt, aber auch Stühle oder Bodenanker können Aspekte repräsentieren. Die Art der Aufstellungen wird sich nach der Anzahl der Teilnehmenden orientieren.

Als Gastgeberin der Aufstellung unterstütze ich darin, die Aspekte herauszufinden, die für eine Fragestellung relevant sein können. Relevante Aspekte können Menschen, Gedanken, Gefühle, Arbeitsaspekte, Überzeugungen und mehr sein.

Vor jeder Aufstellung findet ein Gespräch statt, um ein Anliegen herauszukristallisieren. Fragestellungen können sein: Zusammenhänge beleuchten, Inspirationen für Lösungen erhalten, neue Perspektiven und Verstehensmöglichkeiten gewinnen, Entscheidungssituationen, Probehandeln… Maßstab ist dabei die Wirklichkeit und das Interesse des*der Fragenden, es geht um ihre*seine Erweiterung an Perspektiv- und Handlungsoptionen.

Die Dauer eines Aufstellungstermins richtet sich nach der Anzahl der Teilnehmenden: Mit nur einer Person dauern sie 1 – 1,5 Stunden, mit zwei Personen um die 2 Stunden, mit drei Personen um die 3 Stunden, mit vier Personen um die 4 Stunden, mit fünf oder mehr Personen um die 5 Stunden, also längstens bis 20.00 Uhr.

Jede Person zahlt 40 Euro, unabhängig davon, ob mit oder ohne „eigenes Thema“ im engeren Sinne. Ein Anliegen haben und stellen, selbst als Repräsentant*in stehen/gestellt werden, auch die pure Aufmerksamkeit und das Bezeugen in der Gruppe/als Gruppe sind gleichermaßen wichtig und bereichernd. Diese Arbeit kann hilfreich, unterstützend und inspirierend sein – und nicht zuletzt gemeinsam Spaß machen.

Für: Alle Interessierten

Datum: 16.12.2019 ab 15:00 Uhr

Ort: Praxis für Unterscheidung und Zusammenhang, Niemetzstr. 3, 12055 Berlin

Kosten: 40 Euro

Fragen und Anmeldung: mail@tanja-rode.de